Nachrichten aus der Zeidner Nachbarschaft

16.11.2017

Dringender Spendenaufruf: Die Kirche braucht unsere Hilfe!

Kurz vor Weihnachten gibt es eine gute Nachricht aus Zeiden: Die Kirchenburg soll umfassend renoviert werden, und es gibt Geld von der EU. Die eher durchwachsene: das Geld reicht nicht.

Die letzten größeren Renovierungsarbeiten an der Kirchenburg wurden zwischen 1972 und 1982 durchgeführt. Der Zahn der Zeit nagt aber an dem denkmalgeschützten Areal der Kirchenburg. Es bietet sich nun die einmalige Chance, mit Mitteln, die von der Europäischen Union stammen, Teile der Kirchenburg zu renovieren.. mehr hier


09.11.2017

Herbstsitzung in München – Wieder ein Arbeitscamp geplant

Der Vorstand der Nachbarschaft traf sich Mitte September zu seiner Herbstsitzung in München. Zur sehr guten besuchten Sitzung hatten Annette und Hans Königes eingeladen. Teilgenommen hatte auch Zeidens Pfarrer Andreas Hartig, über dessen Anwesenheit sich die Nachbarschaftsvertreter sehr freuten... mehr hier


25.09.2017

Zeidner auf dem Oktoberfest

Genau 20 Jahre mussten vergehen, bis die Zeidner wieder auf dem Oktoberfest mitmarschieren durften. Und genau wie vor 20 Jahren gehörten sie einer Trachtengruppe des Burzenlandes an, wobei 1997 auch andere siebenbürgische Trachtler dabei ware... mehr hier


11.08.2017

Bilder von der 5. Begegnung in Zeiden 1. - 2. August 2017

Bildergalerie hier


21.06.2017

Ich fahre nach Zeiden, weil....

Wie auch schon bei der vorigen Begegnung vor drei Jahren werden in den nächsten Wochen einige Zeidner und auch Nichtzeidner erzählen, warum sie an der Veranstaltung am 1. und 2. August rund um die Zeidner Kirche teilnehmen, was sie bewogen hat, zu dieser fünften Begegnung zu fahren bzw mitzumachen... mehr hier


10.06.2017

Trachtenumzug in Dinkelsbühl: Zeiden gibt (noch) nicht auf

Zwölf Personen beteiligten sich in diesem Jahr in der Zeidner Trachtengruppe beim Umzug in Dinkelsbühl. Immerhin, könnte man jetzt sagen, wenn man zur Fraktion derjenigen gehört, die das Glas halbvoll sehen – und dazu muss man einfach als Zeidner in Dinkelsbühl gehören, will man sich diesen Marsch antun. Deshalb zunächst ein großes Dankeschön all denen, die, egal aus welchen Gründen auch immer, für und mit den Zeidnern am Heimattag mitmarschieren... mehr hier


06.05.2013

Zeidner Nachbarschaft richtet Trachtenbörse ein

„Ich würde ja gerne mitmarschieren in Dinkelsbühl, aber ich habe keine Tracht“, oder: „Ich habe eine Tracht und weiß nicht wohin damit. Meine Kinder interessieren sich nicht dafür“, ist immer wieder zu hören aus den Reihen unserer Landsleute. Diese und ähnliche Aussagen brachten  den Vorstand der Zeidner Nachbarschaft auf die Idee, eine Trachtenbörse einzurichten. Und wer wäre dafür geeigneter als Irmgard Göbbel, geborene Christel, eine Trachtenkennerin ersten Ranges. Sie hat sich bereit erklärt, die Verwaltung, Organisation und Pflege der Börse zu übernehmen... mehr hier


04.07.2012

Spendenaufruf Zeidner Kirche: Die Elektrik muss erneuert werden!

Mit drastischen Worten und eindeutigen Beweisen vor Ort (siehe auch die Fotos) hat Erhard Schuster auf den katastrophalen Zustand der elektrischen Anlage in der Kirche – zuletzt anlässlich der dritten Zeidner Begegnung – aufmerksam gemacht. Schuster macht deutlich, dass im Falle eines Brandes, der etwa durch einen Kurzschluss von den Leitungen, die auf dem Dachboden verlegt sind, ausgelöst werden kann, die Kassettendecke keine Überlebenschance habe, im Nu würde das trockene Holz abbrennen. .. mehr hier


Hinweise Grabgebühren

Von der Kirchengemeinde in Zeiden haben wir Informationen bekommen, dass einige unserer Landsleute Gebrauch gemacht haben von dem Aufruf im ZG108 die Grabgebühren direkt an die Kirchengemeinde in Zeiden zu überweisen. Dieses ist sehr erfreulich.
Da es für die Sekretärin, Brigitte Vladarean, aber nicht immer eindeutig ersichtlich ist aus der Überweisung für welches Grab die Pacht gezahlt wurde, oder für welchen Zeitraum die Pacht bezahlt ist, möchten wir folgenden Hinweis geben. .. mehr hier


Neuer Service auf zeiden.de

Die Homepage der Zeidner Nachbarschaft erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit bei unseren Lesern. Dieses merken wir vor allem nach Veranstaltungen, zum Beispiel zuletzt nach dem Skitreffen im Sudelfeld. 
Ganz andere Veranstaltungen brachten uns nun auf die Idee, unseren Service zu erweitern. Anlässlich der letzten Beerdigungen gab es Anfragen, wann und wo diese stattfänden, ob wir denn nicht Uhrzeit und genaue Adresse des Friedhofs auf der Homepage nennen könnten.... mehr hier